Bis zu 60 % Rabatt auf Horze, B Vertigo und viele andere Top-Marken! *
Jetzt sparen
* Aktions-Bedingungen

Bandagierunterlagen

Bandagierunterlagen verwendest du unter deinen Bandagen. Sie bieten zusätzliche Polsterung und Schutz, sorgen für den Abtransport von Feuchtigkeit oder können bei Verletzungen eingesetzt werden.

Filter
Filter
Alle löschen
Sortierung
Marken
Farbe
Größe
Preis
Preis
Deine Filter:
64 Artikel

Häufig gestellte Fragen über Bandagierunterlagen

Wenn du Bandagierunterlagen unter deinen Bandagen verwendest, sorgst du zunächst einmal für zusätzliche Polsterung und damit extra Schutz. Die Bandagierunterlagen müssen zu deinen Bandagen passen, dürfen nicht darüber hinausstehen oder zu kurz sein, dies könnte zu unnötigen Verletzungsrisiken führen oder Druckstellen verursachen, die deinem Pferd Schmerzen bereiten.

Wenn du sie um das Pferdebein legst, achte darauf, dass sie keine Falten bilden, da dies ebenfalls schmerzhaft für das Pferd bedeuten kann. Lege sie enganliegend und gleichzeitig nicht zu fest um das Pferdebein und wickle deine Bandagen vorsichtig darüber, dann bietest du deinem Pferd genau die Unterstützung und den Schutz, den du mit der Bandagierunterlage erreichen möchtest. Zum Schluss kontrollierst du noch einmal, dass nichts verrutschen kann und kannst dann entspannt dein Training beginnen.

Bandagierunterlagen nutzt du hauptsächlich dann, wenn du dein Pferd bandagierst. Bandagierunterlagen sorgen für eine zusätzliche Polsterung und können Tritte von den Hinterbeinen gegen die Vorderbeine des Pferdes gut abfedern.

Um dein Pferd nicht in seiner Bewegung einzuschränken, solltest du darauf achten, dass die Bandagierunterlagen stets exakt passen, dass sie nicht über die Bandage ins Karpalgelenk hineinragen. Auch der Huf sollte nicht bedeckt sein, denn wenn die Bandagierunterlage zu groß ist, kann sich das Pferd durchaus darin verfangen und stolpern.

Besonders wenn du ein Pony hast, ist es wichtig, dass du eine Bandagierunterlage in Ponygröße wählst, damit sie sowohl deinem Pony als auch zu deinen Bandagen perfekt passt.

Bandagierunterlagen als zusätzliche Unterstützung

Besonders empfindliche Pferdebeine kannst du ganz einfach mit einer Bandagierunterlage unter deinen Gamaschen schützen. Die zusätzliche Polsterung erhöht die stoßdämpfende Wirkung oder kann an kalten Wintertagen Sehnen und Bänder angenehm warm halten. Bandagierunterlagen können aber auch umgekehrt funktionieren und das Pferdebein kühlen oder Feuchtigkeit abtransportieren.

Wähle deine Bandagierunterlagen nach ihrer Funktion und deinen Anforderungen. Bei der Größe solltest du, wenn du ein Pony im Stall hast, zu speziell auf die Ponygröße abgestimmte Bandagen und Bandagierunterlagen greifen. Bandagen für Ponys sind etwas kürzer und die Bandagierunterlagen entsprechend ein wenig kleiner. So tragen die Bandagen nicht zu dick auf und die Bandagierunterlagen für dein Pony stehen nicht über den Huf oder über die Karpalgelenke hinaus.

Bandagierunterlagen bei Verletzungen

Auch wenn sie bisweilen zu schade dafür sind, sind Bandagierunterlagen bei der Ausheilung von Verletzungen optimal. Ein Angussverband, den du mit einer Bandagierunterlage machst, ist optimal und kann deinem Pferd auch problemlos über Nacht angelegt werden, wenn nötig. Durch die gute Passform und die Abstimmung auf die zugehörigen Bandagen, kannst du sicher sein, dass der Verband über Nacht oder auch über einen längeren Zeitraum gut hält.