Nur heute! 20 % Rabatt auf Artikel von Horze und B Vertigo *
Verwende den Code: BLUEMONDAY
Jetzt sparen
Erfolgreich in die Zwischenablage kopiert

Gelpads

Gelpads dienen vorrangig zum Ausgleichen eines nicht exakt passenden Sattels. Durch die Gelfüllung oder die komplette Struktur aus Gel, gleichen sie kleinste Unebenheiten in der Sattellage flexibel aus.

Filter
Filter
Alle löschen
Sortierung
Marken
Farbe
Größe
Preis
Preis
Ihre Filter:
19 Artikel

Häufig gestellte Fragen

Gelpads sind Sattelunterlagen, in die ein mit Gel befüllter Einsatz integriert ist. Das Gel verteilt sich im Sattelpad, sobald der Druck von Reiter und Sattel darauf wirkt und passt sich exakt an den Pferderücken und die Form des Sattels an. Dadurch bietet es den unschlagbaren Vorteil, kleinere Ungenauigkeiten in der Passform auszugleichen.

Viele Gelpads bieten außerdem den Vorteil, dass sie mit einer rutschfesten Unterseite ausgestattet sind, so kannst du es direkt auf den Pferderücken legen und musst dir keine Sorgen machen, dass der Sattel nach vorne rutscht.

Gelpads sind meist relativ dünn und tragen daher nicht zu sehr auf, bieten dennoch eine gute Druckverteilung und haben außerdem stoßdämpfende Eigenschaften. Wenn du kleine Unregelmäßigkeiten ausgleichen und deinem Pferd mehr Tragekomfort unter dem Sattel bieten möchtest, bist du mit einem Gelpad sehr gut beraten.

Gelpads bei Pferden benötigt man meistens, um kleinere Ungenauigkeiten bei der Passform des Sattels auszugleichen. Verändert sich dein Pferd durch das Training schnell, wenn es beispielsweise eine Verletzungspause einlegen musste, oder auch wen es im Wachstum ist, kommt es schnell vor, dass der zuvor perfekt sitzende Sattel nicht mehr ganz genau passt.

Um den Sattel besser an den Pferderücken anzupassen, kannst du in einem solchen Fall zu Gelpads greifen. Das Gel im Inneren des Pads verteilt sich und bildet eine angenehme und schützende Schicht zwischen Sattel und Pferderücken.

Gelpads gibt es auch mit verschiedenen Einsätzen, wobei sich Gel zum Beispiel nur im vorderen oder hinteren Teil des Gelpads befindet, so kannst du den Sattel hinten oder auch am Widerrist leicht erhöhen und an diesen Stellen Ungenauigkeiten ausgleichen. Sie sind auch mit Lammfell oder einer anderen Polsterung erhältlich und sorgen damit für noch mehr Komfort.

Eigenschaften des Gelpads

Mit einem Gelpad kannst du deinen Sattel bis zu einem bestimmten Maße ausgleichen, indem sich die Gelschicht des Pads zwischen deinem Sattel und dem Pferderücken liegend an beide anpasst und Lücken oder Druckstellen füllt oder mildert.

Es gibt unterschiedliche Sattelpads mit Gel, je nachdem, ob der Sattel hinten, mittig oder vorne erhöht werden soll. Abhängig davon, wie er liegt und wohin der Schwerpunkt des Reiters verschoben wird, wählst du das Gelpad zum Ausgleichen.

Leicht vorgeformte Gelpads, die zum Beispiel im hinteren Bereich erhöht sind, heben auch den Sattel hinten etwas an und verschieben so deinen Schwerpunkt leicht nach vorne. Gelpads, die im vorderen Bereich erhöht sind, sorgen für mehr Freiraum am Widerrist und können hier Druckstellen verhindern. Auch mittig erhöhte Geldpads findest du in unserem Sortiment, so kannst du deinen Sattel mittig stützen und den Druck optimal verteilen.

Gelpad mit Lammfell

Um zusätzlich zur Druckverteilung und den anhebenden Eigenschaften weiteren Schutz zu liefern, gibt es Gelpads mit Lammfellbesatz. Das Lammfell sorgt am Widerrist und hinter dem Zwiesel für zusätzlichen Schutz und Komfort für dein Pferd.