Spare 8 € bei allen Fliegenschutzprodukten ab einem Bestellwert von 80 €!*
Code erhalten
Horze Guide

Vorbereitungen zum Scheren eines Pferdes


Vorbereitung der Schermaschine

Das Vorbereiten der Schermaschine ist das aller wichtigste, was Sie vor dem Beginn des Scherens tun müssen. Wenn Sie die Schermaschine gründlich vorbereiten, wird das Scheren für Ihr Pferd sehr angenehm und das Ergebnis sehr schön sein. Mehr Informationen darüber, wie Sie die Schermaschine vorbereiten sollten, finden Sie auf der dafür vorgesehenen Seite über die Vorbereitung der Schermaschine.

Vorbereitung des Pferdes

Bevor Sie anfangen zu scheren sollte Ihr Pferd sauber und trocken sein. Das wird zu einem schönen Ergebnis führen und Sie werden nicht zig Scherköpfe verbrauchen. Es ist eine gute Idee das Pferd einen Tag bevor Sie es scheren möchten zu reiten und umgehend danach zu waschen. So hat das Pferd ausreichend Zeit zum Trocknen. Wenn Sie das Pferd dann in die Box bringen, nachdem Sie es gebadet haben, wird es sauber und bereit für das Scheren am nächsten Tag sein.

Um Ihr Pferd optimal vorzubereiten stellen Sie bitte sicher, dass es zuvor ausreichend fressen konnte. Ebenso sollten Sie erst dann scheren, wenn die Umgebung ruhig ist, damit die Ablenkungen für das Pferd so gering wie möglich gehalten werden. Eine gut ausgeleuchtete Box, in der die Einstreu zur Seite geschoben wurde, ist ein guter Platz für die Schur. Ihr Pferd wird sich in der bekannten Box wohl und sicher fühlen. Wenn dies nicht möglich ist suchen Sie eine Stelle, die möglichst vor Wind geschützt ist.

Um das Risiko zu eliminieren, versehentlich einen Teil der Mähne oder des Schweifes Ihres Pferdes abzuscheren, ist es ratsam, den Schweif einzubandagieren und die Mähne hochzustecken oder einzuflechten. Somit ist das Langhaar aus dem Weg. Es hat sich auch bewährt mit der Sattelseife oder mit Kreide den Verlauf der Schur anzuzeichnen. Das wird Ihnen das Scheren erleichtern und das Risiko minimieren, dass Sie versehentlich die falschen Stellen scheren. So können Sie sich auch ständig selbst kontrollieren, ob die Schur in einer exakten Kontur verläuft.

Und ebenso sollten Sie eine saubere Decke griffbereit haben mit der Sie Ihr Pferd eindecken können, nachdem Sie es geschoren haben.

Vorbereitungen für die Schur von jungen und nervösen Pferden

Wenn Sie sichergestellt haben, dass das Pferd gut auf die Schur vorbereitet ist, dann ist in der Regel jedes Pferd froh und wird den Lärm der Schermaschine akzeptieren. Manche Pferde finden die Vibrationen der Schermaschine sogar so entspannend, dass sie während der Schur eindösen. Die Sicherstellung, dass Ihr Pferd gut auf die Schur vorbereitet ist, wird Ihnen in den nachfolgenden Jahren viel Erleichterung bringen. Pferde haben ein hervorragendes Gedächtnis. So benötigen sie nur ein angsteinflößendes Ereignis und sie werden nicht gewillt sein, dieses Ereignis zu vergeben und zu vergessen.

Wenn Sie ein junges oder nervöses Pferd scheren sind Sie gut damit beraten, es mit dem Geräusch der Schermaschine vertraut zu machen. Fangen Sie dieses Training ausreichend vor dem Tag der Schur an. Stellen Sie dem unerfahrenen Pferd ein erfahrenes an die Seite, damit dieses Ruhe ausstrahlen kann.

Sie können auch Zeit mit Ihrem Pferd in der Box verbringen, in der Sie die Schermaschine leer laufen lassen. Ebenso können Sie auch die Schermaschine in ausgeschaltetem Zustand über den Körper des Pferdes gleiten lassen. Wenn das Pferd sich durch die Berührung der ausgeschalteten Schermaschine nicht mehr bedroht fühlt, schalten Sie die Schermaschine ein. Legen Sie aber Ihre Hand zwischen Schermaschine und Pferdekörper, damit die Vibrationen reduziert werden.

Wenn sich das Pferd einmal an diese Situation gewöhnt hat, führen Sie die Schermaschine direkt auf dem Körper des Pferdes in Wachsrichtung des Fells, damit ein Schneiden des Fells vermieden wird. Das Ziel ist, das Pferd an das Geräusch, die Vibration und den Schneidvorgang zu gewöhnen, damit das Pferd am Tag der Schur total entspannt ist. Manche Schermaschinen auf dem Markt, wie zum Beispiel die Legend, Liberty und Libretto, wurden speziell mit einem geringen Geräusch- und Vibrationslevel entworfen. Wenn Sie also ein besonders nervöses und sensibles Pferd haben, sollten Sie über eines dieser Modelle nachdenken.

Zuletzt sollten Sie beim Scheren von nervösen und jungen Pferden eine einfache Schur verwenden (z. B. der Bib-Schur), der dem Pferd Mut macht. Wenn das Pferd positive und angenehme Erfahrungen mit der Bib-Schur macht, können Sie bei der nächsten Schur auf eine andere Variante umsteigen, wie z. B. den Trace Clip.

Vorbereitung von Ihnen selbst

Ebenso wie Sie Ihr Pferd vorbereiten, müssen Sie auch bei sich selbst Vorbereitungen treffen. Obwohl Lister Schermaschinen für Pferde über eine patentierte Einrichtung verfügen, die die geschorenen Pferdehaare von Ihnen fernhalten, ist es dennoch ratsam Kleidung zu tragen, an denen Haare nicht haften bleiben. Ebenso sollten Sie Schuhe mit Gummisohlen tragen und falls Sie lange Haare haben, diese zu einem Zopf zusammen binden.

Wenn Sie noch keine Erfahrung im Scheren von jungen oder nervösen Pferden haben, empfiehlt es sich, vorsichtshalber einen Reithelm zu tragen. Und wenn Sie generell das erste Mal scheren ist es ratsam, eine erfahrene Person zur Seite zu haben, die noch Tipps geben kann. Abgesehen von Ihrer Erfahrung im Scheren von Pferden, es ist immer angenehm einen Assistenten zu haben, der das Pferd halten und beruhigen kann. Ebenso auch, um eine weitere helfende Hand zur Verfügung zu haben, wenn es an schwer zugängliche Stellen beim Scheren geht, wie zum Beispiel in der Gurtlage.

Zuletzt bedenken Sie Selbstvertrauen auszustrahlen. Wählen Sie eine Schur und eine Schermaschine, mit der Sie sich wohlfühlen. Wenn Sie nervös sind, wird sich dies auf das Pferd übertragen.